Landeswohlfahrtsverband HessenLogo Landeswohlfahrtsverband Hessen
Home Kontakt Links Impressum Sitemap Textversion

|
Schriftgröße A | A | A
Home >> Service >> Formulare Formulare
Unser gesamtes Download-Angebot liegt im bekannten Portable Document Format (PDF) vor. Zum Anschauen und Ausfüllen der PDF-Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader. Sollten Sie nicht über dieses Programm verfügen, können Sie es am Ende dieser Seite herunterladen.

Bitte beachten Sie: Die PDF-Dateien können Sie am Bildschirm ausfüllen. Anschließend können Sie die fertig ausgefüllte PDF-Datei ausdrucken und auch abspeichern.


Kriegsopferfürsorge; Leistungen des sozialen Entschädigungsrecht


Die Kriegsopferfürsorge (KOF) ist Teil des sozialen Entschädigungsrechts in Deutschland. Die Hauptfürsorgestelle beim Landeswohlfahrtsverband Hessen gewährt Leistungen der Kriegsopferfürsorge für Personen, die eine Beschädigten- oder Hinterbliebenenrente (oder –beihilfe) nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG) erhalten. Anspruchsberechtigte sind daher Kriegsbeschädigte und Kriegshinterbliebene. Beschädigte können Leistungen auch für Familienmitglieder erhalten.

Die entsprechenden Vorschriften des BVG gelten auch für weitere Personengruppen, nämlich Soldaten, Wehrdienstleistende, Zivildienstleistende, Impfgeschädigte, politische Häftlinge der ehemaligen DDR, Opfer von Gewalttaten, Opfer politisch motivierter Strafverfolgungsmaßnahmen sowie Opfer hoheitlicher Maßnahmen einer DDR-Behörde – soweit eine gesundheitliche Schädigung vorliegt.

Durch besondere Hilfen im Einzelfall wollen wir die erlittenen immateriellen und materiellen Schäden ausgleichen. Dabei orientieren wir uns an der Lebenssituation der Menschen.

Unsere Leistungen sind dabei unter anderem

  • Schaffung, Sicherung und Ausgestaltung von Wohnraum, schädigungsbedingte Um- und Ausbaumaßnahmen, schädigungsbedingter Umzug


  • Eingliederungshilfe und Hilfe zur Pflege in stationären Einrichtungen


  • Finanzielle Hilfen zur Haushaltsführung


  • Hilfe zu Erlangung der Fahrerlaubnis, Hilfen für Telefon, Fernsehen, kulturelle Veranstaltungen


  • Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit, Erholungshilfe, schädigungsbedingter Heizungsmehrbedarf, Krankenhilfe


  • Ausbildung und Teilhabe am Arbeitsleben


  • Hilfen bei Schul-, Hochschul- und Berufsausbildung, Einarbeitungs- und Lohnkostenzuschüsse, technische Arbeitshilfen, Arbeitsplatzausstattung, Existenzgründungsmittel, Beschäftigungshilfen


Einen Antrag auf eine dieser Hilfen stellen Sie bitte mit dem

Antrag auf eine Leistung der Kriegsopferfürsorge
Formular-Nr. LWV 01-5-100






Für die Sicherung des Existenzminimuns werden ergänzende Hilfen zum Lebensunterhalt geleistet. Das sind regelhaft laufende Hilfen, wenn Ihr Einkommen sehr gering ist.

Für die Beantragung verwenden Sie bitte den


Antrag auf laufende ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt nach § 27 a des Bundesversorgungsgesetzes (BVG)
Formular-Nr. LWV 01-5-227






Die Anlage M
Formular-Nr. LWV-01-3-209


informiert Sie über Ihre Mitwirkungspflichten, die der Gesetzgeber im Sozialgesetzbuch Erstes Buch (SGB I) - Sozialhilfe - von Ihnen als Empfänger der Leistung verlangt.
Bitte unterzeichnen Sie diese Erklärung und fügen sie Ihrem Antrag bei.





Zur Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft bzw. zum Erreichen Ihres Arbeitsplatzes können Sie unter bestimmten Voraussetzungen eine laufende Hilfe zum Betrieb und zur Unterhaltung eines Kraftfahrzeuges oder laufende Taxibeihilfe erhalten.


Für die Beantragung verwenden Sie bitte den

Antrag auf Kraftfahrzeug- bzw. Taxibeihilfe (laufende Kosten)
Formular-Nr. LWV 01-5-222






Um Ihre Mobilität zu sichern, können Sie eine Kraftfahrzeug-Beihilfe bzw. ein zinsloses Darlehen zum Kauf eines Autos erhalten. Bedienen Sie sich bitte hierfür des

Antrag auf eine Kraftfahrzeughilfe (Anschaffung eines KFZ)
Formular-Nr. LWV 01-5-145






Damit wir Ihren Antrag bearbeiten können, benötigen wir zunächst einmal Ihre persönlichen Grunddaten mit dem Nachweis Ihrer anerkannten Behinderung. Diese Informationen reichen Sie uns bitte mit der

Anlage P
Formular-Nr. LWV 01-5-021

ein.





Zur Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen fügen Sie bitte Angaben über Ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse in der

Anlage E (Einkommen)
Formular-Nr. LWV 01-5-030,


Anlage V (Vermögen)
Formular-Nr. LWV 01-5-050
sowie in der


Anlage W (Unterkunft/Hausertragsberechnung)
Formular-Nr. LWV 01-5-225
mit den entsprechenden Nachweisen bei.



| Bild: Button zum Herunterladen des Programms 'Acrobat Reader' | Adobe® Acrobat® Reader ist ein Software-Paket, mit dem Sie Dateien im Adobe Portable Document Format (PDF) ansehen oder ausdrucken können. Durch Acrobat Reader können Sie Adobe PDF-Formulare auch online ausfüllen.