Landeswohlfahrtsverband HessenLogo Landeswohlfahrtsverband Hessen
Home Kontakt Links Impressum Sitemap Textversion

|
Schriftgröße A | A | A
Home Publikationen
Integrationsamt
Landeswohlfahrtsverband Hessen

Initiative Inklusion - Handlungsfeld 3
Neue Arbeitsplätze für ältere schwerbehinderte Menschen





INITIATIVE INKLUSION

Die "Initiative Inklusion" ist ein gemeinsames Programm der Bundesregierung und der Länder zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen in Deutschland. Sie wird aus Mitteln des Ausgleichsfonds beim Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung finanziert.


ZIEL

Kernanliegen der "Initiative Inklusion" ist es, schwerbehinderten Menschen den Zutritt in nachhaltige Beschäftigung am allgemeinen Arbeitsmarkt zu eröffnen. Konkretes Ziel des Handlungsfeldes 3 in Hessen ist die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen für ältere schwerbehinderte Menschen.

In der Umsetzung des Handlungsfeldes 3 der Initiative Inklusion geht Hessen neue Wege. Der Landeswohlfahrtsverband Hessen und seine Partner stellen gezielt zukunftsorientierte Hilfen zur Verfügung, die insbesondere auch schwerbehinderte Empfängerinnen und Empfänger von Leistungen der Grundsicherung auf ihre neuen Tätigkeiten vorbereiten. Eine für Stelleninhaber und Arbeitgeber kostenfreie Unterstützung während der ersten Monate am neuen Arbeitsplatz ist ebenfalls möglich.


PARTNER

In Hessen wird das Handlungsfeld 3 "Neue Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen" durch das Integrationsamt des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen in Kooperation mit dem Hessischen Sozialministerium und der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt.

Das Integrationsamt ist ein wichtiger Leistungsträger für berufstätige behinderte Menschen in Hessen. Mit seinen Angeboten trägt es dazu bei, die Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben dauerhaft zu sichern. Die vielfältigen Angebote werden aus Mitteln der Ausgleichsabgabe finanziert.

In dem Projekt bringen Integrationsfachdienste und das Berufsförderungswerk Frankfurt/Main bzw. andere geeignete Partner ihre Kompetenz im Bereich der Unterstützung schwerbehinderter Menschen und in der regionalen bzw. überregionalen Netzwerkbildung ein.


WER WIRD UNTERSTÜTZT?

  • Ältere arbeitslose oder arbeitsuchende schwerbehinderte Menschen, die das 50. Lebensjahr vollendet haben.

  • Grundsätzlich alle einstellungsbereiten Unternehmen oder Dienststellen, die einen zusätzlichen/neuen Arbeitsplatz für ältere schwerbehinderte Menschen mit Hauptwohnsitz in Hessen schaffen.


WIE SIEHT DIE UNTERSTÜTZUNG AUS?

Betriebe können eine finanzielle Förderung (Inklusionsprämien) in Höhe von bis zu max. 13.000 Euro pro Arbeitsplatz in Anspruch nehmen. Darüber hinaus können Qualifizierungsmaßnahmen angeboten werden. Die Inklusionsprämie und die Qualifizierungsmaßnahmen im Einzelfall ergänzen die gesetzlichen Förderleistungen.

Ein spezielles Angebot erhalten schwerbehinderte Menschen, für deren Eingliederung im Einzelfallmanagement zusätzliche besondere Maßnahmen zur Verbesserung der individuellen Vermittlungschancen erforderlich sind. Der LWV beauftragt Partner, u. a. Integrationsfachdienste und das Berufsförderungswerk Frankfurt/Main, einzelfallbezogen und bedarfsgerecht geeignete Maßnahmen einzuleiten, um langzeitarbeitslose schwerbehinderte Menschen zu motivieren, für die Aufnahme eines regulären Arbeitsverhältnisses vorzubereiten und ggf. zu trainieren oder zu qualifizieren.

Die Integrationsfachdienste (IFD) arbeiten im Auftrag des Integrationsamtes. In den IFD stehen professionelle Berater und Beraterinnen mit Fachkompetenzen rund um den Arbeitsplatz zur Verfügung. Sie haben die Aufgabe, die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen zu sichern und zu fördern. Die Dienstleistung der IFD besteht aus einer individuellen Beratung, die normalerweise am Arbeitsplatz stattfindet. Umfang, Art und Dauer der Dienstleistung richten sich nach dem individuellen Bedarf. Eine Beratung am Arbeitsplatz kann sowohl kurzzeitig als auch längerfristig sein.


KONTAKT

Landeswohlfahrtsverband Hessen
Integrationsamt
Kölnische Str. 30
34117 Kassel

Petra Friedrich
Tel. 0561 1004 - 2208
E-Mail petra.friedrich@lwv-hessen.de

Andrea Wiesenhütter
Tel. 0561 1004 - 2860
E-Mail andrea.wiesenhütter@lwv-hessen.de

Fax 0561 1004 - 1806 oder 1988

Alle erforderlichen Antragsdokumente und weitere Informationen finden Sie unter:

www.integrationsamt-hessen.de > Leistungen




Hessisches Sozialministerium

LWV Hessen

Bundesagentur für Arbeit
Regionaldirektion Hessen




Impressum

Herausgeber
Landeswohlfahrtsverband Hessen
Ständeplatz 6-10, 34117 Kassel

Text
Hessisches Sozialministerium,
Integrationsamt des LWV Hessen,
Bundesagentur für Arbeit

Gestaltung
Heiko Horn

Druck
Druckerei des LWV Hessen

Stand
Januar 2013

Internet
www.lwv-hessen.de