Wie unterstützt der LWV?

Der Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen finanziert Leistungen zum Schulbesuch, zu einer Ausbildung oder einem Studium

– für wesentlich geistig, körperlich oder sinnesbehinderte Kinder und Jugendliche. Der LWV übernimmt die Kosten für den Besuch einer staatlich anerkannten Förderschule und, wenn nötig, für ein Internat oder ein stationäres Wohnheim im Rahmen der Eingliederungshilfe. Weitere Informationen über die Hilfe zu angemessener Schulbildung.

oder

– für Kinder und junge Menschen, wenn sie selbst oder ihre Eltern einen Anspruch auf Leistungen des sozialen Entschädigungsrechts nach dem Bundesversorgungsgesetz haben.

Dazu zählen

  • Kriegsbeschädigte und ihre Hinterbliebenen,
  • Männer und Frauen, die in Ausübung des Dienstes beim Bundesgrenzschutz oder im Zivildienst geschädigt wurden,
  • Personen, die durch Impfungen geschädigt wurden,
  • Opfer von Gewalttaten sowie
  • Opfer von politischer Inhaftierung oder Strafverfolgung in der ehemaligen DDR.

Die Hauptfürsorgestelle des LWV gewährt Erziehungsbeihilfe für Schul- und Berufsausbildung, Studium und berufliche Weiterbildung. Weitere Informationen über die Erziehungsbeihilfe.