Neuigkeiten

Neuigkeiten

Schauspiel Frankfurt

Inklusives Theaterstück lotet Veränderungen aus


Die jugendlichen Schauspieler beim Proben

Zwölf Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen spielen im inklusiven Theaterstück "Jetzt aber anders" am Schauspiel Frankfurt (Foto: Jessica Schäfer)

Ein 12-köpfiges Ensemble zwischen 14 und 22 Jahren spielt im aktuellen Jugendtheaterprojekt "Jetzt aber anders" am Schauspiel Frankfurt mit den kreativen Kräften von Veränderung.

Ein Teil der jungen Akteure ist in den mehr oder weniger stabilen Verhältnissen der Zweitausender Jahre im Frankfurter Raum groß geworden, einige von ihnen ringen aufgrund ihrer Behinderung um ihren Platz innerhalb dieser Verhältnisse; andere wiederum haben eine gefährliche Flucht aus ihrer Heimat und große Umbrüche in ihrer Lebensgeschichte erlebt.

Die jungen Leute mit und ohne Beeinträchtigungen loten in dem Stück ihre persönlichen Gestaltungsräume genauso aus wie den Wunsch nach "Freiheit, also ein politisches Leben zu führen" (Hannah Arendt). Die Tänzerin und Choreographin Aleksandra Ścibor und die Theaterpädagogin und Regisseurin Martina Droste unterstützen die Akteure des inklusiven Jugendtheaterprojektes beim Erforschen ihrer kreativen Ausdrucksmöglichkeiten.

Die nächsten Vorstellungen: 29. April (20 Uhr), 19. Mai (18 Uhr), 23. Mai (20 Uhr).

Weitere Informationen unter www.schauspielfrankfurt.de/spielplan/stuecke-a-z/jetzt-aber-anders


< Vorheriger Artikel