Neuigkeiten

Neuigkeiten

Regionalteam & neue Räume

LWV vor Ort in Korbach vorgestellt


Vorstellung des Fachdienstes (v.l.): LWV-Beigeordneter Dieter Schütz, Leiter des Fachdienstes zur Bedarfsermittlung und Teilhabeplanung, Markus Schmidt sowie Claudia Haase, Christoph Alt, Karl-Friedrich Grimm, Juliane Hubert, Achim Harlandt (Teamleiter)und Viola Bertholdt vom Team in Korbach.  Foto: LWV-Pressestelle

Vorstellung des Fachdienstes (v.l.): LWV-Beigeordneter Dieter Schütz, Leiter des Fachdienstes zur Bedarfsermittlung und Teilhabeplanung, Markus Schmidt sowie Claudia Haase, Christoph Alt, Karl-Friedrich Grimm, Juliane Hubert, Achim Harlandt (Teamleiter)und Viola Bertholdt vom Team in Korbach. Foto: LWV-Pressestelle

15.04.2019

Kassel/Korbach (lwv): Der neue Fachdienst des Landeswohlfahrtsverbandes und dessen Räume wurden heute in Korbach vorgestellt. Der Beigeordnete des LWV, Dieter Schütz, begrüßte in Anwesenheit von Landrat Dr. Reinhard Kubat, dem Ersten Kreisbeigeordneten Karl-Friedrich Frese und Bürgermeister Klaus Friedrich die Gäste und skizzierte die Aufgaben des Fachdienste. 

Der LWV Hessen als Träger der überörtlichen Sozialhilfe hat durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) die Verantwortung übertragen bekommen, den individuellen Unterstützungsbedarf behinderter Menschen zu ermitteln. Gemeinsam mit den Menschen überlegen und planen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LWV, durch wen, in welchem Umfang und in welcher Form sie unterstützt werden. Um dieser neuen Aufgabe gerecht zu werden, baut der LWV seinen Fachdienst zur Bedarfsermittlung und Teilhabeplanung in Hessen nach und nach aus. "Dies stellt eine große Chance dar, weil man etwas Neues mitgestalten kann", sagte Dieter Schütz. Die Chance sei, so formulierte Karl-Friedrich Frese, das BTHG im Interesse der Menschen zu gestalten. Das wolle man tun und den bisherigen direkten Austausch fortsetzen. 

Das neue Regionalteam Waldeck-Frankenberg hat am 1. Oktober 2018 seine Arbeit aufgenommen. Der Landkreis zählt damit zu den ersten in Hessen, in denen ein solches Fachdienst-Team tätig ist.  Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LWV suchen die Menschen, die Unterstützung beantragen, an einem verabredeten Termin in der Regel zu Hause oder in ihrem sozialen Umfeld auf.

Regionale Verankerung verstärkt

Mit den neuen Fachdienst-Teams im Kreisgebiet werden die regionale Verankerung des LWV und die Kooperation vor Ort noch weiter verstärkt. Schon bisher haben sogenannte LWV-Regionalmanagements mit dem Kreis Waldeck-Frankenberg und den Leistungsanbietern sehr gut zusammengearbeitet. Dies betonten bei der Eröffnung sowohl die Vertreter des LWV als auch des Landkreises.


< Vorheriger Artikel