Neuigkeiten

Neuigkeiten

Hessentag in Bad Hersfeld

„die Brücke“ und LWV Hessen als Partner dabei


Gruppenfoto mit Susanne Selbert, drei Klienten des Vereins "die Brücke" sowie Erwin Binkofski und Petra Wilke, Leiterin des Fachbereichs Wohnen.

Partner beim Hessentag 2019: LWV-Landesdirektorin Susanne Selbert (2. v. l.) mit (v. l.) Ursula Hackelberg, Geschäftsführendem Vorstand Erwin Binkofski, Manfred Julius Lustinger und Petra Wilke (Leiterin des Bereichs Wohnen) von "die Brücke" - Verein für psychosoziale Hilfen in Bad Hersfeld. (Foto: LWV)

30.04.2019

Kassel/Bad Hersfeld (lwv): Seit 30 Jahren arbeiten der Verein "die Brücke" und der Landeswohlfahrtsverband Hessen zusammen. Gemeinsam haben sie vielfältige Unterstützungsangebote für Männer und Frauen mit seelischer Behinderung geschaffen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der "Brücke" begleiten die Menschen im Kreis Hersfeld-Rotenburg, der LWV ist Kostenträger nahezu aller Angebote. Nun präsentieren sich beide gemeinsam auf dem Hessentag an einem Stand (7. bis 16. Juni, Stand 109, Landesausstellung auf dem Marktplatz).

"Für uns ist ein großes Plus, einen Einblick geben zu können in die praktische Arbeit vor Ort", betont LWV-Landesdirektorin Susanne Selbert. "Hier wird sichtbar, was Partner wie 'die Brücke' leisten. Dabei verfolgen wir das gleiche Ziel: passgenaue Angebote zu schaffen, die auf den Bedarf des einzelnen Menschen zugeschnitten sind. Lösungsorientiert und flexibel. Deshalb freue ich mich, dass wir unsere 30-jährige Zusammenarbeit nun auch auf dem Hessentag sichtbar werden lassen."

Erwin Binkofski, hauptamtliches Vorstandsmitglied des Vereins "die Brücke", zeigt sich freudig gespannt auf "die große Bühne Hessentag" in Bad Hersfeld. "Wir freuen uns auf interessierte, neugierige Hessentagsbesucherinnen und -besucher. Während dieses großen, bunten Festes können wir der LWV, ,die Brücke' und Nutzerinnen und Nutzer unserer Unterstützungsangebote nun unser gemeinsames Anliegen auch einmal gemeinsam ,zum Anfassen' in die Öffentlichkeit bringen: Teilhabe ist machbar!"

Am Stand 109 in der Landesausstellung wird der Verein Einblicke in die Angebote der Kontakt- und Beratungsstelle (PSKB) sowie in die Aktivitäten der Tagesstätte geben. Es werden Smoothies angeboten, Nisthilfen für Insekten aufgebaut sowie Kaffee geröstet. Auf diese Weise möchten der Verein, regelmäßige Besucherinnen und Besucher von Tagesstätte und PSKB sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LWV mit den Hessentagsgästen ins Gespräch kommen. Der Integrationsfachdienst, der schwerbehinderte Beschäftigte und ihre Arbeitgeber unterstützt, wird am 8. Juni von seiner Arbeit berichten.

Die Landesausstellung wird täglich zwischen 10 und 19 Uhr geöffnet sein.

Psychosoziale Beratungsstelle seit 1989

Der Verein "die Brücke" eröffnete 1989 eine psychosoziale Beratungsstelle in Bad Hersfeld, ein niedrigschwelliges Angebot für Menschen mit Psychiatrieerfahrung. Sie befindet sich heute in der Unteren Frauenstraße 20.
Seit 1990 werden Menschen auch in ihren vier Wänden betreut, später kamen die Tagesstätte in der Unteren Frauenstraße 17 sowie ein Wohnheim und der Integrationsfachdienst hinzu. "die Brücke" ist einer von zehn Kooperationspartnern des LWV Hessen im Kreis.

Der Landeswohlfahrtsverband Hessen wird getragen von den hessischen Landkreisen und kreisfreien Städten. Er unterstützt allein im Bereich der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen und der überörtlichen Sozialhilfe 59.100 Menschen in ganz Hessen. Im Kreis Hersfeld-Rotenburg sind es rund 1.400.

Der LWV finanziert Unterstützungsleistungen in allen Lebensbereichen. Dabei ist maßgeblich, welche Ziele der behinderte Mensch für sich erreichen will. Unterstützung kann sowohl beim Wohnen, in der Gestaltung des alltäglichen Lebens, in der Freizeit oder im Bereich Arbeit und Beschäftigung erforderlich sein. Das LWV Hessen Integrationsamt berät und unterstützt schwerbehinderte Beschäftigte und ihre Arbeitgeber.

Darüber hinaus finanziert der LWV Leistungen nach dem Sozialen Entschädigungsrecht, er ist Träger von Förderschulen und Frühförderstellen sowie Alleingesellschafter der Vitos GmbH, die einen wesentlichen Teil der psychiatrischen Versorgung in Hessen sicherstellt.


< Vorheriger Artikel