Neuigkeiten

Neuigkeiten

Landesdirektor a. D.

Uwe Brückmann erhält höchste LWV-Ehrung


Gruppenfoto Verleihung Ehrenring mit LWV-Präsident, Landesdirektor a. D. und Landesdirektorin

Verleihung des Ehrenrings (v. l.): Friedel Kopp, Präsident der Verbandsversammlung, LWV-Landesdirektor a. D. Uwe Brückmann und LWV-Landesdirektorin Susanne Selbert (Foto: Uwe Zucchi)

14.06.2018

Kassel (lwv): Uwe Brückmann aus Hessisch-Lichtenau hat für sein jahrzehntelanges Engagement in leitenden Funktionen beim Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen den Ehrenring des LWV, die höchste Auszeichnung des Verbandes, erhalten. Der Ehrenring wurde ihm jetzt im Rahmen eines Parlamentarischen Abends in Kassel vom Präsidenten der Verbandsversammlung, Friedel Kopp, und LWV-Landesdirektorin Susanne Selbert verliehen. Selbert lobte den großen Einsatz Brückmanns, der von Oktober 2003 bis August 2005 Erster Beigeordneter des LWV war und anschließend zwölfeinhalb Jahre das Amt des Landesdirektors innehatte. Während der gesamten Zeit war er der Kämmerer des Verbandes. Uwe Brückmann hat in seiner Zeit an der Spitze des LWV maßgeblich die Weiterentwicklung des Verbandes geprägt.

Insbesondere seine Verdienste bei der Gründung des heutigen Vitos-Konzerns und seine Leistungen als Kämmerer seien hervorzuheben. "Es war Uwe Brückmann stets ein großes Anliegen, den Landkreisen und kreisfreien Städten ein verlässliches Zahlenwerk für deren Planungen zu liefern und bei ihnen den LWV als Finanzpartner zu etablieren", sagte Susanne Selbert bei der offiziellen Verabschiedung Brückmanns im Ständehaus.

Zur Person

Uwe Brückmann, geb. 1960, war nach Ausbildungen zum Industriekaufmann und Diplom-Verwal­tungswirt zunächst über lange Jahre beim LWV tätig. Von Februar 1994 bis zum April 1995 sowie von Januar 1998 bis September 2003 war Brückmann Mitglied im Hessischen Landtag. Dort war er stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender und leitete den Arbeitskreis Sozialpolitik. In einem Aufbaustudiengang an der Universität Kassel erwarb der Verwaltungsfachmann 2003 den Titel eines "Master of Public Administration (MPA)".

Seit 1981 ist der Christdemokrat politisch aktiv und engagiert sich in zahlreichen politischen Ehrenämtern, darunter lange Jahre als Mitglied der Stadtverordnetenversammlung seiner Heimatstadt Hessisch Lichtenau und als Mitglied des Kreistages für den Werra-Meißner-Kreis. Die Kreistagsfraktion führt er seit 1989.


< Vorheriger Artikel