Der Landesdirektor des LWV Hessen

Uwe Brückmann Foto: Uwe Zucchi 

Landesdirektor Uwe Brückmann (CDU)

Vorsitzender des Öffnet internen Link in aktuellem FensterVerwaltungsausschusses
E-Mail Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailuwe.brueckmann@lwv-hessen.de

Zuständig für Zentrale Verwaltungsangelegenheiten, Öffentlichkeitsarbeit, Personal, Organisation, Arbeitssicherheit, Datenverarbeitung, Recht, Revision, Beteiligungsmanagement, Controlling, Überregionale Schulen, Datenschutz, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Finanzen sowie für die Verbandsorgane.

 

Biografie

  • geboren am 23. Februar 1960
  • Mitglied der CDU
  • Wahl zum Landesdirektor am 6. Juli 2005
  • Wiederwahl am 18. April 2012

Beruflich

  • 1976 bis 1979 kaufmännische Ausbildung zum Industriekaufmann
  • 1980 Fachhochschulreife Wirtschaft/Verwaltung
  • 1980 Bundeswehr: Ausbildung zum Reserveoffizier
  • 1982 Studium der Wirtschafts-, Sozial- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Kassel und an der Verwaltungsfachhochschule Wiesbaden
  • 1986 Diplom-Verwaltungswirt
  • 1983 bis 1994 und 1995 bis 1998 Mitarbeiter des LWV Hessen, unter anderem als Persönlicher Referent des Ersten Beigeordneten
  • 2000 Studium des Öffentlichen Managements an der Universität Kassel
  • 2003 Master of Public Administration (MPA)

Politisch

  • 1981 bis 1997 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Hessisch Lichtenau, Fraktionsvorsitzender
  • 1985 Mitglied im Kreistag des Werra-Meißner-Kreises, ab 1985 Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion
  • 1994 bis 1995 und 1998 bis 1999 jeweils als Nachrücker Mitglied im Hessischen Landtag
  • 1999 Wahl in den Hessischen Landtag über die Landesliste
  • 2001 bis 2002 Mitglied der Verbandsversammlung des LWV Hessen 
  • 2003 Wiederwahl in den Hessischen Landtag als Direktkandidat im Wahlkreis Eschwege-Witzenhausen, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion und Sozialpolitischer Sprecher 
  • 2003 bis 2005 Erster Beigeordneter und Kämmerer des LWV Hessen