FACHBEREICH FÜR MENSCHEN MIT KÖRPERLICHER ODER SINNESBEHINDERUNG

FACHBEREICH FÜR MENSCHEN MIT KÖRPERLICHER ODER SINNESBEHINDERUNG

Ziel des Landeswohlfahrtsverbandes (LWV) Hessen ist es, Menschen mit körperlicher oder Sinnesbehinderung durch aktive, qualifizierte, wirtschaftliche und zukunftsorientierte Unterstützung ein Höchstmaß an Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und an selbstständiger Lebensführung zu ermöglichen.

Um das zu erreichen, arbeiten wir u. a. zusammen mit

  • Einrichtungen für behinderte Menschen
  • Einrichtungsträgern
  • Landkreisen und kreisfreien Städten
  • Selbsthilfe- und Interessenverbänden
  • Angehörigen und Betreuern der Leistungsberechtigten
  • Ministerien, Versorgungsämtern und der Hessischen Pflege- und Betreuungsaufsicht
  • ärztlichen Fachberatern
  • Landesbehindertenrat
  • anderen überörtlichen Sozialhilfeträgern
  • Verbänden der freien Wohlfahrtspflege und Verbänden privater Leistungsanbieter
  • anderen Fachbereichen des LWV

Zuständigkeiten/Aufgaben

Wir sind zuständig für

  • körperlich behinderte Menschen
  • HIV-/Aidserkrankte Menschen
  • pflegebedürftige Menschen
  • sehbehinderte oder blinde Menschen
  • hör- und sprachbehinderte Menschen

Unsere Leistungen

Öffnet internen Link in aktuellem FensterHilfe zur Schulausbildung
Öffnet internen Link in aktuellem FensterLeistungen zur beruflichen Eingliederung
Öffnet internen Link in aktuellem FensterLeistung zur medizinischen Rehabilitation
Öffnet internen Link in aktuellem FensterTeilhabe und Pflege in Wohnpflegeheimen
Öffnet internen Link in aktuellem FensterHilfe zur Pflege
Öffnet internen Link in aktuellem FensterBetreutes Wohnen

Diese Leistungen können Sie als Sachleistung oder als Öffnet internen Link in aktuellem FensterPersönliches Budget bekommen.

Darüber hinaus erfüllen wir Aufgaben

  • der Planung von sozialen Einrichtungen und Diensten
  • der Vereinbarung von Leistung und Vergütung für stationäre/teilstationäre Einrichtungen und Betreutes Wohnen

Ansprechpartner/innen

Fachbereichsleiter Edgar Seeger
Haupt- und Regionalverwaltung Kassel
Kölnische Straße 30
34117 Kassel
Telefon 0561 1004 - 2524
Fax 0561 1004 - 1524
E-Mail Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailedgar.seeger@lwv-hessen.de

Regionale Ansprechpartner/innen

Um zu dem/der für Sie regional zuständigen Ansprechpartner/in zu gelangen, klicken Sie bitte in der nachstehenden Hessenkarte auf Ihren Landkreis bzw. auf Ihre kreisfreie Stadt.

Stadt Kassel Stadt Marburg Stadt Gießen Landkreis Bergstraße Odenwaldkreis Landkreis Groß-Gerau Landkreis Darmstadt-Dieburg Stadt Darmstadt Stadt Wiesbaden Landkreis Offenbach Stadt Offenbach Stadt Frankfurt am Main Main-Taunus-Kreis Rheingau-Taunus-Kreis Hochtaunuskreis Landkreis Limburg-Weilburg Main-Kinzig-Kreis Landkreis Fulda Lahn-Dill-Kreis Landkreis Gießen Wetteraukreis Vogelsbergkreis Landkreis Marburg-Biedenkopf Landkreis Hersfeld-Rotenburg Schwalm-Eder-Kreis Werra-Meißner Kreis Landkreis Waldeck-Frankenberg Landkreis Kassel Karte mit dem Zuständigkeitsgebiet für körperliche & Sinnesbehinderung des Landeswohlfahrtsverband Hessen

Hessenweit zuständig für Steuerungsunterstützung und Planung

Funktionsbereichsleiterin
Michaela Bettinghausen

Haupt- und Regionalverwaltung Kassel
Kölnische Straße 30
34117 Kassel
Telefon 0561 1004 - 2684
Fax 0561 1004 - 1684
E-Mail Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailmichaela.bettinghausen@lwv-hessen.de

Unsere Aufgaben sind:

  • Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitssicherung der durch den Fachbereich 204 erbrachten Leistungen
  • Sozial- und Finanzcontrolling im Fachbereich 204
  • Entwicklung von hessenweiten Qualitäts- und Leistungsstandards für körperlich behinderte oder sinnesbehinderte Menschen
  • Zusammenarbeit mit Landesverbänden

Informationen zur Kostenbeteiligung

Es kann sein, dass Sie zu einer Kostenbeteiligung herangezogen werden können. Erfahren Sie mehr über die Öffnet internen Link in aktuellem FensterKostenbeteiligung von Leistungsberechtigten oder Angehörigen

Formulare

      Neben dem Antragsformular sollten mindestens folgende Unterlagen eingereicht werden:

    • Unterlagen, aus denen das Behinderungsbild hervorgeht (z. B. vom Hausarzt oder einer Klinik, MDK-Gutachten)
    • Betreuerausweis (sofern jemand als Betreuer bestellt wurde), Schwerbehindertenausweis
    • Nachweise zum Einkommen (Renten, Erwerbseinkommen), Nachweise zum Vermögen (Girokonten, Sparbücher, Lebensversicherungen, Bausparverträge)
    • Unterlagen zu anderen Sozialleistungen (Krankenversicherung, Pflegeversicherung etc.) 

Individuelle Hilfepläne und ihre Beantragung

Um eine passgenaue Hilfe sicherzustellen, die auf die Bedarfe jedes behinderten Leistungsberechtigten individuell abgestimmt ist, gibt es bei der Antragstellung auf Unterstützungs- und/oder Förderleistungen durch den Landeswohlfahrtsverband Hessen bestimmte Verfahrensabläufe.

Lesen Sie mehr über die im Falle einer Antragstellung auf Sie zukommenden Verfahrensabläufe des Öffnet internen Link in aktuellem FensterIntegrierten Hilfeplans (IHP) und des Öffnet internen Link in aktuellem FensterGesamtplans.

Soziale Landkarte

Die Soziale Landkarte gibt Auskunft über Adressen von Einrichtungen, Diensten und Anlaufstellen in Hessen für

Weitere Informationen

Hilfreiche Links

Formular-Finder

Von Blindengeld bis
Persönliches Budget

Hier finden Sie alle Formulare für Ihren Antrag auf Leistungen des LWV Hessen, aufgegliedert in Themengebiete.