Neuigkeiten

Neuigkeiten

Haus Sankt Martin am Autoberg

Fotos mit Aquarell-Effekt zum Jahres-Auftakt


Plakat der Ausstellung "painting exposure – Bewegte Momente" im Haus Sankt Martin am Autoberg

Plakat der Ausstellung "painting exposure – Bewegte Momente" in der Wohnungslosen-Facheinrichtung Haus Sankt Martin am Autoberg, Hattersheim (Foto: Antje Kern)

Die Ausstellung "painting exposure – Bewegte Momente“ wird im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfangs im Haus Sankt Martin am Autoberg, einer Facheinrichtung für Wohnungslose in Hattersheim, am Mittwoch, 15. Januar 2020, um 19 Uhr eröffnet.

Die Aufnahmen der Fotografin Antje Kern bilden den Auftakt zum neuen Veranstaltungsprogramm "Kunst und Kultur am Autoberg" im Jahr 2020. Die Ausstellung ist bis zum 21. Februar montags bis freitags von 8.30 bis 15 Uhr im Haus Sankt Martin am Autoberg, Frankfurter Straße 43 in 65795 Hattersheim am Main zu sehen.

Langzeitbelichtungen

Seit mehr als zehn Jahren widmet sich Antje Kern dem Thema Langzeitbelichtungen und deren künstlerischer Wirkung. Ursprünglich statische Motive verändern und entfremden sich aufgrund dieser besonderen Aufnahmetechnik. Sie werden malerisch, indem sie ihre Gegenständlichkeit verlieren und an abstrakte Aquarelle erinnern.

Antje Kern ist ausgebildete Portrait-Fotografin mit einem Studio in Hofheim. Ihr Anspruch ist es, Menschen mit großer Wertschätzung zu begegnen und authentisch darzustellen.

Weitere Informationen unter www.caritas-main-taunus.de


< Vorheriger Artikel