Der LWV Hessen im Überblick

Der LWV Hessen im Überblick

Der Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen

  • ist ein Zusammenschluss der hessischen Landkreise und kreisfreien Städte, dem soziale Aufgaben übertragen wurden. Der Sitz des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen ist Kassel mit seiner Hauptverwaltung. Er unterhält Regionalverwaltungen in Darmstadt und Wiesbaden.
  • ist ein Kommunalverband höherer Ordnung in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Grundlage und zugleich Geburtsurkunde ist das „Gesetz über die Mittelstufe der Verwaltung und des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen" vom 7. Mai 1953, heute Öffnet internen Link in aktuellem Fenster„Gesetz über den Landeswohlfahrtsverband Hessen".
  • orientiert sein Handeln an den Bedürfnissen und Wünschen kranker, behinderter und sozial benachteiligter Menschen. Das Öffnet internen Link in aktuellem FensterLeitbild des LWV hält das gemeinsame Selbstverständnis der politischen Gremien sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fest und formuliert die Zielvorstellungen des LWV.
  • ist Öffnet internen Link in aktuellem Fensterüberörtlicher Träger der Sozialhilfe und unterstützt dabei behinderte und kranke Menschen durch individuelle, bedarfsgerechte Leistungen - beim Betreuten Wohnen sowie in voll- und teilstationären Einrichtungen.
  • ist als Öffnet externen Link in neuem FensterIntegrationsamt Partner für schwerbehinderte Menschen im Beruf und deren Arbeitgeber. Mit seinen Leistungen fördert das Integrationsamt die Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben.
  • ist als Hauptfürsorgestelle Öffnet internen Link in aktuellem Fensterüberörtlicher Träger der Kriegsopferfürsorge und betreut die in Hessen lebenden Kriegs- und Zivildienstbeschädigten sowie deren Familienmitglieder und Hinterbliebene, Gewaltopfer und Impfgeschädigte.
  • ist Öffnet internen Link in aktuellem FensterTräger von Schulen mit den Förderschwerpunkten Sehen und Hören, emotionale und soziale Entwicklung, geistige Entwicklung sowie kranke Schülerinnen und Schüler; außerdem Träger von Interdisziplinären Frühberatungsstellen (IFBSt) für hör- bzw. sehgeschädigte Babys und Kleinkinder.
  • ist Alleingesellschafter der Öffnet externen Link in neuem FensterVitos GmbH. Die GmbH ist größter Krankenhausträger in Hessen mit psychiatrischen Kliniken für Erwachsene sowie für Kinder und Jugendliche. Die Vitos GmbH betreibt außerdem Kliniken für forensische (gerichtliche) Psychiatrie und weitere Spezialkliniken.
  • ist Kosten- und Leistungsträger für vielfältige soziale Leistungen. Öffnet internen Link in aktuellem FensterFinanziert werden diese Leistungen durch drei Säulen:

    • die Verbandsumlage der Öffnet internen Link in aktuellem Fensterhessischen Landkreise und kreisfreien Städte als Mitglieder des LWV
    • Finanzzuweisung des Landes aus dem Kommunalen Finanzausgleich
    • eigene Einnahmen (z. B. Kostenerstattungen aus Rente oder Vermögen der Hilfeempfängerinnen und Hilfeempfänger).