Neuigkeiten

Neuigkeiten

Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“

Eine Strecke bis Peking und wieder zurück


Gruppenfoto bei der Überreichung der Geschenke

Am häufigsten und weitesten geradelt: Claudia Hofmann erhielt einen Gutschein und Kurt Kreher (rechts; beide RV Darmstadt) eine Fahrradpumpe für ihr verbandsinternes Abschneiden bei der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit". Die Geschenke überreichten Personalratsvorsitzender Marc Oliver Gutzeit für den Arbeitskreis Gesundheit und Hausleiter Andreas Vetter (v. l.) (Foto: Rolf K. Wegst)

05.11.2021

Kassel (lwv): Einmal von Frankfurt nach Peking und wieder zurück: Ungefähr diese Strecke, zusammengerechnet 16.110 Kilometer, legten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LWV Hessen bei der diesjährigen Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von ADFC und AOK zurück.

Claudia Hofmann (Regionalverwaltung Darmstadt) nutzte an 68 Tagen das Rad für den Arbeitsweg und fuhr damit - nach einem zweiten Platz in 2020 - an die Spitze des verbandsinternen Rankings. Es folgen Katja Wendel mit 47 Tagen und Lars Westermann mit 42 Tagen (beide Hauptverwaltung Kassel). Die drei erhielten Gutscheine für ortsansässige Fahrradläden. Ein Sonderpreis ging an Kurt Kreher (RV Darmstadt), der für 1.287 zurückgelegte Kilometer im Aktionszeitraum mit einer hochwertigem Fahrradpumpe belohnt wurde. Zudem gab es für alle, die an mindestens 20 Tagen für den Weg zur Arbeit aufs Rad gestiegen waren und ihren Leistungsnachweis beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement eingereicht hatten, eine kostenlose gesunde Mahlzeit als Anerkennung seitens des LWV.

Zu der Gesamtleistung haben 33 Beschäftigte aller drei Verwaltungsstandorte beigetragen. Sie fuhren zwischen dem 1. Mai und dem 31. August von ihrer Wohnung bis zur Arbeitsstelle oder bis zur nächstgelegenen ÖPNV-Haltestelle. Damit waren Radler vom LWV zum 11. Mal bei der bundesweiten Sommeraktion mit dabei – und steigerten die zurückgelegte Gesamtstrecke im Vergleich zu den Jahren 2018 (10.483 Kilometer) und 2019 (13.991 Kilometer) zugunsten der eigenen Gesundheit und der Umwelt. Aus dem Jahresvergleich fällt 2020 mit sogar 22.227 Kilometern geradelter Strecke heraus. Denn aufgrund von Corona war der sonst übliche, viermonatige Aktionszeitraum bis in den Herbst hinein verlängert worden.

Die Teilnahme an der bundesweiten Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ ist Teil des Mobilitätskonzepts des LWV, das auf die Erhöhung des Radverkehrsanteils unter seinen Beschäftigten abzielt. Zum Konzept gehören auch überdachte, beleuchtete und sichere Fahrrad-Abstellmöglichkeiten und die Ausleihe von Fahrradwerkzeug, falls Räder vor Ort repariert werden müssen. Das Aufladen von E-Bike-Akkus in den Büros ist gestattet.

Für sein Engagement wurde der LWV im November 2020 erstmals mit der EU-weiten ADFC-Zertifizierung „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ in Bronze ausgezeichnet.


< Vorheriger Artikel