Aufgaben

Serviceleistungen des LWV-Archivs

  • Wir bewerten und übernehmen Schriftgut von Dienststellen des LWV sowie der Vitos gGmbH, erschließen dieses und stellen es für die Forschung bereit.
  • Wir geben Auskunft bei privaten, amtlichen oder wissenschaftlichen Recherchen und helfen bei der weiteren Suche z. B. in anderen Archiven.
  • Wir stellen Fotos, Dokumente und Zeitungsartikel für Publikationen oder Ausstellungen als Scan oder Kopie zur Verfügung.
  • Wir verleihen Fotos, Dokumente und Objekte aus unserem Archiv und aus den Sammlungen des LWV Hessen für Ausstellungen. Hierzu schließen wir einen Leihvertrag ab. Der Ausleiher übernimmt Transport und Versicherung.
  • Wir geben eine eigene Historische Schriftenreihe – auch in Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftlern – heraus.
  • Wir leisten im Rahmen unserer Möglichkeiten wissenschaftliche Unterstützung bei historischen Projekten.
  • Wir betreuen Auszubildende und Praktikanten, die sich mit historischer und archivarischer Arbeit vertraut machen möchten.

Zwei Personen bei der Sichtung eines historischen Dokuments

Wanderausstellung „Euthanasie in Hadamar“ ausleihen

Das LWV-Archiv hat 1991 aus Anlass des 50-jährigen Gedenkens an die ersten Krankentransporte zur Tötungsanstalt Hadamar im Februar 1941 eine umfangreiche Ausstellung zum Thema Zwangssterilisationen und Krankenmord für den gesamten Bereich des heutigen Bundeslandes Hessen eröffnet. Die Wanderausstellung „Euthanasie in Hadamar. Die nationalsozialistische Vernichtungspolitik in hessischen Anstalten“ konnte bisher an zahlreichen Orten in Deutschland, in anderen europäischen Ländern sowie in Kanada und den USA vorgestellt werden. Die Ausstellung in deutscher und englischer Sprache kann kostenfrei beim Archiv des LWV Hessen ausgeliehen werden.