Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen (PSKB) sind ein niedrigschwelliges ambulantes Angebot der Gemeindepsychiatrie. Sie stehen Menschen mit einer psychischen Erkrankung, deren Partnern, Kindern oder anderen Angehörigen und Bezugspersonen offen. PSKB arbeiten unbürokratisch und auf Wunsch anonym.

Besonders in Krisensituationen bieten PSKB den Betroffenen eine Anlaufstelle. Die Einrichtungen können aber auch zur krankheitsbezogenen Beratung, zur Alltagsgestaltung und zum sozialen Kontaktaufbau aufgesucht werden. Auch Kontakte zu weiterführenden Hilfen oder Einrichtungen werden vermittelt.

Als wohnortnahe Angebote ermöglichen PSKB, dass Menschen mit einer psychischen Erkrankung ein weitgehend selbstbestimmtes Leben in ihrem sozialen Umfeld führen können, eingebettet in die Unterstützung durch Angehörige, Freunde und Nachbarn. Damit stärken PSKB die soziale Teilhabe, verbessern die Lebensqualität der Betroffenen und helfen bei der Krankheitsbewältigung.

Die PSKB gehören häufig zu Psychosozialen Zentren, einem Verbundsystem, zu dem auch Tagesstätten und Betreutes Wohnen zählen. 45 verschiedene Träger halten diese Angebote in Hessen bereit. 

Schritte zur Leistung

  • Sind die Voraussetzungen erfüllt?

    Sind die Voraussetzungen erfüllt?

    Die Angebote der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen sind offen für Menschen mit einer psychischen Erkrankung und ihre Angehörigen. Sie müssen keine Voraussetzungen erfüllen. 

  • An wen kann ich mich wenden?

    An wen kann ich mich wenden?

    Ihr Ansprechpartner beim LWV Hessen ist

    Carsten-Jens Reuter
    Fachbereich für Menschen mit seelischer Behinderung
    und Abhängigkeitserkrankung

    Kölnische Straße 30
    34117 Kassel
    Telefon 0561 1004 - 2713
    Fax 0561 1004 - 1713
    E-Mail carsten-jens.reuter@lwv-hessen.de 

    Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen stehen in jeder kreisfreien Stadt und jedem Landkreis als Anlaufstellen zur Verfügung. Adressen finden Sie hier.

  • Welche Formulare und Unterlagen?

    Welche Formulare und Unterlagen?

    Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen sind ein niedrigschwelliges Angebot für Menschen mit einer psychischen Erkrankung und ihre Angehörigen bzw. Bezugspersonen. Ein Antrag zur Nutzung ist nicht erforderlich.

  • Wie wird die Leistung erbracht?

    Wie wird die Leistung erbracht?

    Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter in den Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen stehen als verlässliche Bezugspersonen und Gesprächspartner zur Verfügung. Das Angebot ist offen.

    PSKB bieten

    • grundlegende Sozialkontakte
    • Gespräche und Angebote zur Tagesstruktur
    • Kontaktmöglichkeiten mit anderen Betroffenen
    • Kultur und Sport
    • Feste
    • Ausflüge
    • Informationsveranstaltungen oder Diskussionen
  • Muss ich mich an den Kosten beteiligen?

    Muss ich mich an den Kosten beteiligen?

    Nein. Die Angebote der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen sind für Menschen mit einer psychischen Erkrankung und ihre Angehörigen bzw. Bezugspersonen kostenfrei.

    Kostenträger sind die 26 Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen und der LWV. 

Formular-Finder

Von Blindengeld bis
Persönliches Budget

Hier finden Sie alle Formulare für Ihren Antrag auf Leistungen des LWV Hessen, aufgegliedert in Themengebiete.