Neuigkeiten

Neuigkeiten

Lufthansa-Weihnachtskarte

Michelle Hauke siegt mit Flugzeug in Schneekugel


Gruppenfoto von der Preisverleihung

Preisverleihung (v. l.): Maria Leon (DLH), Dietmar Schleicher (Schulleiter), Dr. Martina Niemann (DLH), die Gewinnerin Michelle Hauke, Cornelia Straub (DLH), Dieter Schütz (LWV-Hessen). (Foto: DLH)

13.11.2019

Frankfurt/Homberg (Efze) (lwv): Michelle Hauke hat den diesjährigen Wettbewerb der Deutschen Lufthansa (DLH) gewonnen: Die 15-Jährige entwarf das Motiv für die Weihnachtskarte des Unternehmens. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DLH bekommen das Bild als elektronische Karte zur Verfügung stellt und werden ihre Grüße mit Michelles Bild in alle Welt verschicken. Als Dankeschön erhielt die Schülerin der Homberger Hermann-Schafft-Schule zwei Flugtickets.

Den Preis überreichte Dr. Martina Niemann, Vice President des Lufthansa-HR-Managements im Lufthansa-Aviation-Center in Frankfurt. Inzwischen haben Michelle und ihre Mutter entschieden, wohin die Reise gehen soll: „Wir werden nach Mallorca fliegen und Urlaub machen.“

Das Siegerbild zeigt eine Schneekugel mit einer Lufthansamaschine im Inneren. Das Flugzeug hat indes ein ungewöhnliches Triebsystem: Es wird von Rentieren gezogen. Die Kooperation der DLH mit einer der Förderschulen des LWV fand zum dritten Mal statt. Organisiert wird der Wettbewerb von Cornelia Straub,  Schwerbehindertenvertrauensperson der DLH AG. Dieter Schütz, Beigeordneter des Landeswohlfahrtverbandes, bedankte sich bei der Lufthansa. „Ich freue mich, dass diese positive Botschaft an so viele Menschen geht und ich würde mich sehr freuen, wenn wir die großartige Zusammenarbeit noch viele Jahre fortsetzen könnten.“ Das sagte Dr. Niemann spontan zu.

Michelles Bild war einer von 117 Wettbewerbsbeiträgen. 19 Bilder kamen in die engere Auswahl und die jungen Künstlerinnen und Künstler wurden zur Prämierungsveranstaltung eingeladen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten als Trostpreis einen gefüllten DLH-Rucksack. Auch die Schule bedankte sich bei ihnen und lud zu einer Flughafenrundfahrt ein. Beeindruckt waren die HSS-Schülerinnen und -Schüler von den Flugzeugen aus aller Welt und den freundlichen Piloten, die ihnen aus dem Cockpit zuwinkten.


< Vorheriger Artikel