Logo LWVblog

Neuigkeiten

Neuigkeiten

Künstlerhaus6 stellt aus

Museumsnacht zurück im Ständehaus


Kurator Helmut Mair, Künstlerhaus6, mit Landesdirektorin Susanne Selbert

Kurator Helmut Mair, Künstlerhaus6, mit Landesdirektorin Susanne Selbert (Foto: LWV)

Imponierende Kunst, inspirierende Gespräche, interessierte Gäste!

02.09./03.09.2023

Kassel (lwv): Am ersten Septemberwochenende war es endlich wieder soweit: eine Vielzahl von Besuchern strömte am Samstag im Rahmen des Programms der Kasseler Museumsnacht ab 17 Uhr ins Ständehaus. Dort gab es Bilder, Skulpturen und Installationen von gleich acht Künstlerinnen und Künstlern zu sehen  von Menschen mit und ohne Behinderung. Helmut Mair, Leiter des Künstlerhaus6 von Vitos Rheingau, hatte die Ausstellung kuratiert und auch selbst eines seiner großformatigen Portraitbilder mitgebracht.

"Eine wirklich beeindruckende und anspruchsvolle Installation", hob LWV-Landesdirektorin Susanne Selbert das Kunstwerk "Kinderfachabteilung" von Bildhauerin Birgid Helmy hervor. Zu sehen waren Dutzende individuell gestaltete Terracotta-Urnen, die im Gedenken an die 500 während der NS-Diktatur in der Heil- und Pflegeanstalt Eichberg  heute Vitos Rheingau – ermordeten Kinder entstanden sind.

"Die Ausstellung war wirklich ein voller Erfolg", zog Kurator Helmut Mair zufrieden Bilanz. Abgerundet wurde die Schau durch die bekannten und fröhlich-bunten Hexeoma-Werke von Jürgen Eichhorn, der 21 Jahre in der Vitos Heilpädagogischen Einrichtung Weilmünster, heute Vitos Behindertenhilfe, lebte.

Da die Organisatoren der Museumsnacht auf ein neues Ticketing- und Erfassungssystem umgestellt haben, liegen derzeit noch keine exakten Gästezahlen vor. Der LWV geht aber davon aus, dass auch in diesem Jahr wieder mehr als 1.000 kunst- und kulturinteressierte Menschen ins Ständehaus gekommen sind. Zur starken Gesamtzahl trug auch der gute Besuch am Sonntagnachmittag bei.

Auf großes Interesse stießen zudem die zusätzlich angebotenen Führungen zu Architekturgeschichte und historischem Hintergrund des Ständehauses. Der Dank gilt den vielen LWV-Kolleginnen und -Kollegen, die auch dieses Mal als freiwillige Helferinnen und Helfer bis ein Uhr früh mit dabei waren und zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.


Nächste Nachricht >
< Vorige Nachricht